home > Fit und Wohl > Yoga

zurück zu 'Mein Gesundheits- und Wohlfühlprogramm'

 

 

 




Grundlegendes
Geschichtliches
Yoga-Formen
Yoga-Übungen
Yoga-Atmung
Entspannung
Ernährung
Meditation
Eigene Erfahrungen
Yoga in Nürnberg
 

Yoga

Grundlegendes zu Yoga

Yoga ist keine Religion! Yoga ist eine Philosophie, und ein ausgeklügeltes System, um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen um so körperliche, geistige und seelische Gesundheit zu erzielen und zu erhalten. Yoga spricht alle Aspekte der menschlichen Existenz an.

Die drei Körper:

    Die Yoga-Philosophie betrachtet den Körper als das Fahrzeug der Seele auf ihrem Weg zur Erleuchtung und spricht von drei Köpern, die immer feinstofflicher werden.

    1. Der physische Körper, (Annamaya Kosha), auch Nahrungshülle genannt
    Es ist der sichtbare, dichte Körper, der geboren wird, wächst, sich ändert, verfällt und stirbt. Seine Bestandteile kehren wieder zur Erde zurück und bleiben ein Teil des Nahrungszyklus.

    2. Der Astralkörper, der mittels einer feinstofflichen Schnur, über den die Lebensströme laufen, mit dem physischen Körper verbunden. Er besteht aus drei Schichten:

      2.a Pranische Hülle (Pranamaya Kosha): Sie ist dem physischen Körper ähnlich, aber feinstofflicher. Sie besteht aus 72000 Nadis (astralen Bahnen) durch die das Prana, die Lebensenergie fließt.Die astralen Bahnen treffen in den Chakren zusammen.

      2.b Emotionale Hülle (Manayama Kosha): Hier ist der unwillkürliche Teil des Bewusstseins, der Instinkt und das Denken angesiedelt. Hier werden u.a. auch Zweifel, Hochgefühle, Depressionen und Wahnvorstellungen empfunden.

      2.c Intellektuelle Hülle (Vijnanamaya Kosha): Hier finden kritisches Unterscheiden und Entscheidungen statt, die an die grobstofflicheren Hüllen weitergeleitet werden. Das Ich ist hier beheimatet.


    3. Der Kausalkörper (Karana Sharira), auch Samenkörper genannt
    Der Kausalkörper speichert feinstoffliche Eindrücke in der Form von Karma. Diese feinstofflichen Eindrücke bestimmen die Bildung und das Wachstum der beiden anderen Körper und die Aspekte der nächsten Geburt. Zum Zeitpunkt des Todes lösen sich der Kausal- und der Astralkörper (die drei bleiben zusammen) vom physischen Körper.

Yoga gegen Rückenschmerzen

Auch der körperliche Aspekt muss erwähnt werden. Eine Studie des Center for Health Studies in Seattle (US-Bundesstaat Washington) und Kollegen hat folgendes Ergebnis erbracht ("Annals of Internal Medicine" 143, 2005, 849):

    Die US-Forscher wollten wissen, ob Yoga mit seiner Kombination aus Haltungs- und Atemübungen bei chronischen Rückenschmerzen besser hilft als konventionelle Übungen oder Selbsthilfebücher. 101 Patienten nahmen an der Studie teil. Sie wurden in drei Gruppen unterteilt.

    Dabei stellte sich heraus, daß nach zwölf Wochen Training die Mitglieder der Yoga-Gruppe signifikant weniger Schmerzen hatten als die Mitglieder der anderen Gruppen. Eine Befragung nach 26 Wochen kam zu dem selben Ergebnis.

Hier der vollständige Artikel: Ärztezeitung online